Die Mitglieder

UNSERE VISION –

Eine Welt die gleichsam weiblich wie männlich
geprägt ist.

Wir vernetzen und bestärken alle berufstätigen Frauen, die unsere Vision teilen. Wir machen uns und unsere Anliegen sichtbar. Wir vernetzen uns national und international, fördern den Austausch untereinander und weit über die Grenzen unseres Clubs hinaus.  Wir treten ein, für echte und wahrhaftige gesellschaftliche Gleichstellung in der Welt in der wir leben.

Unsere Mitglieder

Präsidentin

Dr.a Karin
Wihsböck

Mit dem Besuch der HTL für Textilchemie wurde mein technisches Interesse geschärft. Während meiner universitären Ausbildung zu Biochemikerin verschaffte mir eine wissenschaftliche und ebenso bereichernde internationale Sichtweise. Die Diplomarbeit am Max Planck Institut in Köln, aber auch Studienaufenthalte in USA waren durch kompetitives Durchsetzungsvermögen geprägt. Der Wechsel ins Berufsleben brachte mich zurück nach Österreich.
Der Kommunikations- und Führungsstil ist mir immer wichtig und dies hat mir in meinen Erfolgen geholfen. In all den Jahren hat sich das Bedürfnis des Erfahrungsaustausches und der Möglichkeit gemeinsam etwas zu bewirken verstärkt. Dieser Fokus findet sich im Austria Digital Women’s Network wieder.

Vize – Präsidentin

Arch. Dipl.-Ing.in Marie-Christine Deutschmann

Ursprünglich komme ich aus Salzburg, bin zur Absolvierung des Architektur-Studiums an der TU Wien dorthin übersiedelt, und für meine Karriere vorerst in Wien verblieben, bis zur Rückkehr nach Salzburg vor wenigen Jahren. Ich bin im Bereich des Projektmanagements, Bauherrnvertretung, sowie allgemein bisher in der Mitarbeiterführung, Management, etc. tätig. 

Im Laufe meines Berufslebens konnten ebenso Erfahrungen im internationalen Umfeld gesammelt werden, z.B. in China (Shenyang), Deutschland (München), etc. Aufgrund der aktuellen Problematiken, wie trauriger Rekord an Femiziden, eklatanter Gender-Pay-Gap, Mangel an Frauen in der Führungs- bzw- Managementebene, etc. ist es absolut notwendig Frauen vollumfänglich zu fördern und zu unterstützen. 

Ein besonderes Anliegen ist mir die Unterstützung von Frauen in der Berufswelt bzw. Bau- und Immobilienbranche.

Schatzmeisterin

Mag.a pharm.
Sylvia Dillinger

Nach dem Studium der Pharmazie, trug mich meine Berufstätigkeit in unterschiedlichste Branchen, wie Papier und Zellstoffindustrie, nach Deutschland und Italien.

Nach der Familienphase war ich im Executive Search für die Pharma Industrie und IT zuständig, so erlebte ich die Entwicklung der Mobilfunk-Branche von Beginn an.Das Netzwerk ist immer ein wichtiger Faktor für den Erfolg.

Als Selbstständige in der Immobilienbranche kommuniziere ich mit vielen Persönlichkeiten und bin Vertrauensperson.

In meiner langjährigen Berufserfahrung erlebte ich zu Beginn die Isolation der Frauen in der Berufswelt und habe mich schon sehr früh für die internationale Vernetzung von Frauen engagiert. Frauen sollen nach den Sternen greifen – ist mein Motto.

Stv. Schatzmeisterin

MS Katharina
Glawischnig

Aufgewachsen in Kärnten zog es mich nach meinem Schulabschluss, an der Modeschule Schloss Hetzendorf, nach Irland, wo ich am Trinity College Dublin meine Wirtschaftsstudien begann. Viele internationale Freundschaften wurden nicht nur im Caféhaus oder Pub geknüpft und begossen, sondern auch in gemeinsamen sozialen Aktivitäten innerhalb einer selbst-gegründeten Non-Profit Organisation gefestigt, bevor mich mein Weg nach Frankreich führte, wo ich an der HEC Paris den CEMS Master in Management mit Schwerpunkt Accounting & Financial Management absolvierte.

Nach Jahren der Wanderschaft bin ich jetzt wieder in Österreich gelandet, wo ich derzeit in der Kunststoffindustrie tätig bin.

Ich freue mich, dass ich gesellschaftspolitische Themen innerhalb des ADWN-Netzwerks mitgestalten und den Diskurs weiter voranbringen kann.

Schriftführerin

Mag.a Christa
Strobl, CSE

Ich pendle zwischen den Bundesländern Tirol, Vorarlberg und Oberösterreich. Seit dem Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Innsbruck bin ich mit Leidenschaft im Personalmanagement tätig. Durch die Personalarbeit in unterschiedlichen Branchen von Non-Profit, Handel, Industrie bis zur Finanzbranche habe ich einen Weitblick für die vielfältigen Herausforderungen im Human Resources Management gewonnen.

Dass Frauen ihre berufliche Karriere gestalten und aktiv verfolgen, ist mir ein großes Anliegen. Ich sehe drei Säulen an denen wir arbeiten müssen, um Frauen stärker in das Berufsleben zu integrieren: die Akzeptanz in der Gesellschaft, die Rahmenbedingungen in den Unternehmen und die persönliche Haltung der Frauen. Durch die Vernetzung und Mitarbeit bei ADWN erlebe ich jedes mal intensiven und bereichernden Austausch.

Stv. Schriftführerin

Arch. Dipl.-Ing.in Bettina Seeland

Als berufstätige Frau in einer technischen Branche habe ich bereits früh während der Ausbildung erkannt, dass mir persönlich der Kontakt zu anderen gleichgesinnten, berufstätigen Frauen und das Thema Frauen-Empowerment sehr am Herzen liegen. Dass gemischte Teams erfolgreicher sind und bessere Ergebnisse erzielen, sich Menschen unterschiedlicher Prägung, sei es nun Alter, Geschlecht oder Herkunft, gegenseitig inspirieren und voneinander lernen ist längst kein Geheimnis mehr.

An diesem Punkt möchte ich gerne als Mitglied des ADWN Austrian`s Digital Women Network dazu beitragen, vor allem Frauen zu ermutigen, sich zu vernetzen, sich zu unterstützen, sich mehr zuzutrauen und auf diese Weise mitzuhelfen, unsere Gesellschaft zum Besseren zu verändern.

Rechnungsprüferin

Friederike
Baumgartner

Seit meiner Matura bin ich im kaufmännischen Bereich in Finanz- und Rechnungswesen tätig. Nach mehreren Jahren Erfahrung, wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit und bin mittlerweile für große und kleine Betriebe aller Branchen in der Buchhaltung tätig.

Die schönen Dinge des Lebens, Beauty und Vitalität sind seit 22 Jahren meine Leidenschaft.

Als Beauty- und Vitalcoach helfe ich Menschen das zu erreichen, was sie sich am meisten wünschen: Vitalität, Wohlbefinden, Attraktivität und Perspektiven.

Die Themen rund um Frauenrechte haben mich sehr berührt und motiviert bei ADWN aktiv mitzuwirken. Persönlich habe ich durch dieses Netzwerk nicht nur Freundinnen national und international gewonnen, sondern ich habe persönlich stark profitiert.

Stv. Schriftführerin

Mag.a Barbara
Leonhardt

Ich habe die Weichen für meinen Werdegang bereits mit meiner HAK-Matura gestellt. Seither bin ich passionierte Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing und Wirtschaftspädagogik. Akademisch doppelt durch „alte“ und „neue“ WU geprägt konnte ich durch Studienaufenthalte in den USA und Reisen früh internationale Erfahrungen sammeln – Grundstein für meine berufliche Tätigkeit: Marketing und Management in globalen Konsumgüterunternehmen im In- und Ausland. Seit 2015 arbeite ich wieder in Wien und engagiere mich für gesellschaftliche Gleichstellungsthemen wie Equal Pay. Dabei plädiere ich stets für unsere wirtschaftliche Unabhängigkeit. Ich bezeichne mich gerne als Feministin, und diese Haltung hat sich seit der Geburt meines Sohnes verfestigt.


Angelina
Dörfler

Seit Juli 2020 lebe ich in Wien und absolviere aktuell ein Parallel-Masterstudium, mit welchem ich im kommenden Frühjahr fertig werde. 

Im Bachelor habe ich Soziologie und Jus in meiner Heimatstadt München studiert, bevor ich zum Master nach Wien gezogen bin. Meine Master mache ich einerseits im Bereich Personalmanagement (MA) sowie Jus (LLM) und spezialisiere mich vor allem auf Internationale Menschenrechte und Flüchtlinge. Neben dem Studium arbeite ich seit gut einem Jahr als Consultant bei ISG Personalmanagement in Wien, wo ich nach einem Praktikum übernommen wurde. Gleichzeitig habe ich 2021 den Sprung ins kalte Wasser gewagt und ein Unternehmen gegründet, wo ich seither als Interiordesignerin tätig bin und für Firmen Content kreiere sowie (private) Räumlichkeiten gestalte. In der kurzen Zeit konnte ich bereits Projekte mit Harper’s Bazaar und Elle Decoration umsetzen.


Monika
Feichtner

xxx


Ministerialrätin Mag.a Gabriele Fiedler

Als Umweltrechtsjuristin und Eisenbahnexpertin im Bundesministerium für Klimaschutz prüfe ich die Umweltverträglichkeit von Bauvorhaben im Schienenbereich und erteile die entsprechenden notwendigen behördlichen Genehmigungen.
Für die mit diesem Verfahren verbundene Öffentlichkeitsarbeit kommt mir meine Ausbildung als Mediatorin zugute.
Ehrenamtlich engagiere ich mich seit 2008 bei BPW und seit 2020 bei ADWN für die Gleichstellung von Frauen und Männern. Hier liegt mir das Thema „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ besonders am Herzen.
In meinem Arbeitsumfeld unterstütze ich insbesondere junge Frauen dabei, ihr Potential zu erkennen und schätzen zu lernen bzw. erfolgreich auf sich aufmerksam zu machen.


Margit
Fink

xxx


Mag.a Christa
Kirchmair

Die Arbeit mit Menschen begleitet mich seit dem Beginn meines Studiums der Betriebswirtschaft. Human Resources mit dem Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung prägten meinen Karriereweg sowohl in der Beratung als auch als Leiterin Human Resources. Mein Beratungsunternehmen Managing Change gründete ich 1997. Zusätzlich zu Change Management Consulting ist Gender & Inclusion für Organisationen ein wichtiger Baustein in meinem Beratungsportfolio.

Seit 2003 engagiere ich mich auch ehrenamtlich für die Gleichstellung der Geschlechter, in Österreich und auch global. Chancengleichheit und Equal Pay sind dabei wesentliche Schwerpunkte. Derzeit bin ich als stellvertretende Vorsitzende des Österreichischen Frauenring sowie europaweit mit Expertise für Einkommensgerechtigkeit und Equal Pay Day aktiv.

Stv. Vorsitzende I Deputy Chairwoman Österreichischer Frauenring

Präsidentin I President Equal Pay – Initiative für Einkommensgerechtigkeit

Alternate Rep of BPW Europe to the European Women Lobby

Representative to the UN of the International Federation of BPW

Past President BPW Austria 2013-2017


Dipl.Ing.in Heidrun
Matthäus

Mit sportlicher Leidenschaft engagiere ich mich als Architektin, Macherin und Markenbotschafterin. Daher gilt meine besondere Begeisterung technisch innovativen Produkten, Konzepten und Lösungen, die ich zielsicher im internationalen High-End Architekturmarkt zum Einsatz bringe. Proaktive Kundenansprache und Unternehmergeist gepaart mit lateralem Denken des internationalen Projektgeschäftes sind meine dazugehörigen Werkzeuge. Sehr gerne initiiere ich Prozesse und dabei bereichert mich das Verständnis für das Branding einer Topmarke sehr. Sowohl meine Neugierde als auch meine sehr hohe Affinität zur Technik erlauben mir, den sich stets im Wandel befindlichen Märkten mit großer Inspiration zu begegnen. Das Gespräch und der Austausch mit Gleichgesinnten bei ADWN sind gleichzeitig eine große Bereicherung und Inspiration für mich.


Karin
Schlemmer

XXX


Brigitte Trebos

Groß denken, mutig sein! In den 90 Jahren war ich die erste Frau im Vertrieb des größten österreichischen Unternehmens der Automobilbranche. Autos symbolisieren für mich Stärke und Mobilität. Vertrieb war auch mein Sprungbrett ins Management und meine heutigen Aufgaben als Assistentin der Geschäftsführung in einer namhaften Immobilienentwicklungs- und verwaltungsgesellschaft.

Die Arbeit mit Menschen in diversen Teams und die gelebte Begeisterung für die Aufgaben sind mir wichtig. Themen zu entwickeln, Projekte voranzutreiben und miteinander vorwärts zu kommen um Ziele zu erreichen, das zeichnet mich aus.

Die Vernetzung von Frauen, die sich fördern und unterstützen, ist mir ein sehr wichtiges Anliegen. Damit Gleichstellung Wirklichkeit wird muss noch viel geschehen, ich möchte dazu meinen Beitrag leisten.